hilfreiche-tools.de  ⇒ Energie  ⇒ Externe Kosten der Energie berechnen

Externe Kosten der Energie berechnen

Sie möchten den "Externe Kosten der Energie" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Externe Kohlendioxidkosten [Euro/t]  
Kohlendioxidemmision je Zeiteinheit [t]  
Nutzbar gemachte Energie [kWh]  

Externe Kosten der Energie setzen sich aus den Preisen zusammen, welche für die Energielieferung anfallen. Diese Preise decken normalerweise die Kosten des Produzenten und können dem Produzenten zudem einen gewissen Gewinn bringen. Mit der Erzeugung von Energie sind allerdings auch schädliche Effekte verbunden, welche dann meist nicht zu Lasten des Produzenten oder des Konsumenten gehen, sondern die Umwelt und die Allgemeinheit betreffen. Diese Kosten werden als externe Kosten oder auch al Externalitäten bezeichnet. Im Gegensatz dazu kann jedoch auch ein externer Nutzen entstehen, der dem Produzenten wiederum nicht vergolten wird. Im Energiebereich ergeben sich die externen Kosten primär aus der Schadstoff-Emission bei der Energiewandlung, die wiederum Verursacher von gesundheitlichen Schädigungen von Menschen und Tieren ist und Schädigungen von Ökosystemen verursachen kann und der Emission von Kohlendioxid.

Wesentlicher Faktor


Der Energieverbrauch hat einen großen Einfluß auf die Umwelt und wirkt sich direkt auf sie aus. Beispielsweise werden durch Verbrennungsprozesse zur Gewinnung von Energie nachhaltige Belastungen für die Umwelt verursacht. Diese Umweltbelastungen sind unter anderem auf die Erzeugung von Raumwärme in Gebäuden, Strom und Wärme, sowie Kraft-und Heizwerke zurückzuführen.
Bei den Verbrennungsvorgängen werden abhängig von den entsprechenden Energieträgern, also Kohle, Gas, Mineralölprodukte oder Biomasse, unterschiedliche Gase freigesetzt. Zudem entstehen bei der Energiegewinnung zahlreiche Abfallprodukte, die weitere, negative Auswirkungen auf das Klima, die Natur und auch auf Menschen und Tiere haben. Diese Abfallprodukte und Emissionen bestehen hauptsächlich aus Treibhausgasen, wie zum Beispiel Methan oder CO2, Feinstaub oder Stickoxiden.

Die Nutzung des Rechners in einzelnen Schritten


Um die externen Kosten der Energie berechnen zu können, ist der Rechner eine nützliche Hilfe und kann innerhalb weniger Augenblicke Aufschluss über die externen Kosten liefern.

Erster Schritt


Im ersten Schritt ist der Wert der externen Kohlendioxidkosten (in Euro) in das erste Kästchen einzutragen.

Zweiter Schritt


In das zweite Kästchen wird nun die Kohlendioxid-Emission je Zeiteinheit eingegeben. Der Rechner ermittelt nun den Wert der nutzbar gemachten Energie in kWh.

Aufschlussreiche Rechnung


Für Unternehmen sind die Kosten für die Energie, welche extern anfallen ein wichtiger Maßstab, der eine wesentliche Rolle bezüglich der Unternehmens-Bilanz darstellt. Zudem sind die externen Energiekosten eine wesentliche Kennzahl, um den Umsatz des Unternehmes, sowie die CO2-Emissionen zu ermitteln.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos